AlpRad – Radiologische Praxis Alpenrand

Digitales Röntgen

Die Röntgendiagnostik ist bis heute – und das völlig zurecht – die Standarduntersuchung beim Verdacht auf Knochenbrüche. Gerade auch zur Erstdiagnose nach Unfällen. Denn eine Röntgenuntersuchung liefert in kürzester Zeit und ohne große Vorbereitungen Bilder einzelner Skelettpartien oder auch der Lunge und das Bauchraumes.

Darüber hinaus ist die Röntgendiagnostik auch für weniger mobile Patienten wie etwa ältere Menschen oder Intensivpatienten eine schonende und rasche Diagnosemöglichkeit. Grundsätzlich gibt eine Röntgenuntersuchung Aufschluss über Knochenbrüche oder Verformungen. Allerdings lassen sich auch Erkrankungen der Lunge wie etwa TBC, Lungenentzündung oder Pneumonien sicher erkennen, ebenso wie ein etwaiger Darmverschluss gut darzustellen ist.

Zu all diesen Themen geben die digitalen Röntgengeräte bei AlpRad Aufschluss – mit beinahe sofort verfügbaren Aufnahmen bei reduzierter Strahlung. Sollten weiterführende Untersuchungen notwendig sein, können diese direkt mit unseren CT- und MRT-Geräten vorgenommen werden.

Die Röntgenuntersuchung ist völlig schmerzfrei und unkompliziert. Unser Team betreut sie zuverlässig und achtet auf optimalen Strahlenschutz.

Vorteile unserer Röntgengeräte im Überblick

Schnelle Untersuchung, rasche Befunde

Unser Team platziert Sie bzw. den zu röntgenden Bereich so an der Röntgeneinrichtung, dass Sie sich auf einen schnellen Ablauf und natürlich ein optimales Bildergebnis verlassen können.

Promovierte Ärzte, laufend geschulte Mitarbeiter

Fast jeder unserer Ärzte führt einen Doktortitel. Unsere engagierten Mitarbeiter nehmen laufend an Schulungen und Weiterbildungen teil: So belegen wir unsere profunde Kompetenz, wie auch unsere erstklassige Ausbildung im Strahlenschutz.

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten

Ist Röntgen heute überhaupt noch nötig, wo es doch CT und MRT gibt?

Ja. Gerade zur schnellen Erstabklärung ist Röntgen eine hervorragende Untersuchungsmethode, die sehr schnell fundierte Aussagen ermöglicht.

Welche Vorteile hat eigentlich das „digitale Röntgen“?

Eine ganze Menge:

  • Weniger Strahlung, da die Bilder durch Computertechnik optimiert dargestellt werden.
  • Schneller Verfügbarkeit und Weiterleitung an die behandelnden Ärzte.
  • Alle Möglichkeiten, die Sie auch vom Ihrem PC, Laptop oder Smartphone her kennen: partielle Vergrößerung am Bildschirm, unterschiedliche Kontraste, ...
Muss ich vor einem Röntgentermin meinen Schmuck ablegen?

Wie bei allen radiologischen Untersuchungen sollten Sie z.B. Metallteile, Piercings oder Ohrringe nach Möglichkeit abnehmen, um das Bild nicht zu überlagern.

 

Ich bin (vielleicht) schwanger. Wäre das schlimm?

Vor Ihrem Termin werden Sie gefragt, ob eventuell eine Schwangerschaft vorliegt. Das hat einen guten Grund: Schwangere Frauen und Kinder im Mutterleib sollten keiner Röntgenstrahlung ausgesetzt werden. Sprechen Sie im Falle einer Schwangerschaft – oder eine mögliche Schwangerschaft – bitte vorher auf jeden Fall mit unserem Team! Wir beraten Sie gern und natürlich streng vertraulich zu alternativen Möglichkeiten der Untersuchung bzw. zur Notwendigkeit.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Wir beraten Sie gerne