AlpRad – Radiologisches Zentrum Alpenrand

Magnet­resonanz­tomographie (MRT)

Die Kernspin- oder auch Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein hochmodernes bildgebendes Verfahren. Im Gegensatz zur Computertomographie (CT) und zum klassischen Röntgen arbeitet das MRT dabei nicht mit Röntgenstrahlen, sondern mit elektromagnetischen Wellen.

So werden hochaufgelöste überlagerungsfreie 2D-Bilder und auch 3D-Rekonstruktionen erstellt.  Insbesondere in unseren hochmodernen 3-Tesla-MRTs in Rosenheim und Traunreut  ermöglichen wir aufgrund des großen Röhrendurchmessers von 70 cm einen außergewöhnlichen Untersuchungskomfort.

Eine MRT-Untersuchung ist völlig schmerzfrei und meist bereits nach 15 Minuten abgeschlossen. Dass unsere Geräte darüber hinaus von unabhängigen Sachverständigen geprüft werden, ist für uns selbstverständlich.

Vorteile unseres MRT im Überblick

Großer Durchmesser, mehr Komfort

Gerade für Menschen, die etwas Angst vor „der engen Röhre“ haben, sind unsere 3-Tesla-Geräte in Rosenheim und Traunreut ein echter Gewinn. Mit 70 cm Innendurchmesser ist die Untersuchung wesentlich angenehmer.

Schnell drin, schnell draußen, schnell informiert

Wir sind selbsverständlich um eine rasche Terminvergabe bemüht. Eine MRT-Untersuchung dauert meist nicht länger als 15 Minuten. Eine CD-ROM mit den Untesuchungsdaten wird Ihnen direkt nach der Untersuchung ausgehändigt. Den schriftlichen Befund schicken wir per Fax im Regelfall innerhalb dreier Werktage an Ihre behandelnde Arztpraxis.

Promovierte Ärzte, aufgeschlossene Mitarbeiter

Fast alle Ärztinnen und Ärzte führen einen Doktortitel und sind teils als Doppelfachärzte hoch qualifiziert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden sich nicht nur laufend fort, sie sind auch offen für Ihre Fragen, Sorgen und Nöte. So dass Sie auf jeden einzelnen in unserem Team voll vertrauen können – fachlich, wie menschlich.

Besondere Techniken, spezielle Diagnosen

Die besondere Aufnahmetechnik der MRT ermöglicht im Gegensatz zum klassischen Röntgen und zur CT eine röntgenstrahlenfreie Untersuchung, die überlagerungsfreie hochaufgelöste 2D-Bilder und auch 3D-Rekonstruktionen liefert. Die MRT eignet sich besonders gut für die Untersuchung des Zentralnervensystemes, der inneren Organe, der Weichteile, des Skelettsystemes inklusive sämtlicher Gelenke.

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten.

Wie läuft die MRT Untersuchung genau ab?

Sie kommen zum Termin zu uns in die Praxis. Je nach untersuchter Körperregion lagern unsere Mitarbeiter Sie möglichst bequem auf dem Untersuchungstisch. Je nach Fragestellung erfolgt die Untersuchung mit intravenöses Kontrastmittel. Natürlich sind Sie während der Untersuchung über eine Kamera und Sprechanlage mit unserem Team verbunden. Da bei der Untersuchung naturgemäß laute Geräusche entstehen, schützen wir Ihr Gehör mit hochwertigen Kopfhörern. Darüber hinaus erhalten Sie einen Notfall-Knopf, mit dem Sie gegebenenfalls jederzeit die Untersuchung unterbrechen können.

Bin ich beim MRT ionisierender Strahlung ausgesetzt?

Nein. Sie sind keiner schädlichen, ionisierenden Strahlung ausgesetzt. Denn das MRT arbeitet ohne Röntgenstrahlen, sondern mit elektromagnetischen Wellen. Es macht sich die Tatsache zunutze, dass unser Körper zu einem großen Teil aus Wassermolekülen besteht, welche durch elektromagnetische Wellen „angeregt" werden können. Technisch aufwendig können so schließlich hochaufgelöste überlagerungsfreie 2D-Bilder und auch 3D-Rekonstruktionen erstellt werden.

Muss die Untersuchung mit einem Kontrastmittel durchgeführt werden?

Je nach Fragestellung entscheiden unsere Radiologinnen und Radiologen individuell, ob orales, rektales oder intravenöses Kontrastmittel verabreicht wird. Die Gabe von Kontrastmittel verbessert in vielen Fällen die Aussagekraft der Untersuchung.

Sind die Kontrastmittel gut verträglich?

Die Kontrastmittel für eine MRT-Untersuchung sind im Allgemeinen sehr gut verträglich. Auch eine Schilddrüsenerkrankung ist – anders bei den CT-Kontrastmitteln – kein Problem. In sehr seltenen Fällen kann es wie bei anderen Medikamenten zu einer allergischen Reaktion kommen. Darauf ist unser Team natürlich stets vorbereitet.

Wie sieht es mit Zahnimplantaten, Zahnprothesen, Metallfüllungen bzw. Zahnspangen aus?

Patientinnen und Patienten mit Zahnimplantaten, Zahnprothesen, Metallfüllungen bzw. Zahnspangen können prinzipiell im MRT untersucht werden, ferromagnetisches Fremdmaterial kann allerdings naturgemäß zu Störungen im Magnetfeld (Artefakte) führen und gegebenenfalls die Qualität der Untersuchung negativ beeinflussen.

Ich habe „elektronische Helfer“ (z.B. Herzschrittmacher) implantiert. Was muss ich beachten?

Informieren Sie unser Team bitte auf jeden Fall schon bei der Terminvereinbarung auch über nicht sichtbare elektronische Implantate. Hierzu zählen Herzschrittmacher, Insulinpumpen, Neurostimulatoren, Cochleaimplantate, elektronische Prothesen und ähnliches. Diese können die Durchführung einer MRT-Untersuchung gänzlich ausschließen oder unter Umständen durch das Magnetfeld zu Schaden kommen. Lassen Sie uns daher bitte wenn möglich bereits im Vorfeld Ihrer Untersuchung Ihren Implantatausweis zukommen!

Wenn ich Platzangst habe, kann ich dann ins MRT?

Ja, können Sie. Zum einen haben unsere hochmodernen Geräte einen Innendurchmesser von bis zu 70 Zentimetern und einen kurzen Magneten – also eine kürzere Röhre. Zum anderen gibt es eine Vielzahl an Untersuchungen, bei denen der Kopf außerhalb dieser „Röhre" bleibt. Sie sind bei der Untersuchung auch nicht alleine, denn unser Team ist ständig über Ihren Kopfhörer und ein Raummikrofon mit Ihnen in Verbindung. Sollten Sie trotzdem unter Platzangst (Klaustrophobie) leiden, können wir Ihnen am Standort Trostberg ein intravenöses Beruhigungsmittel verabreichen. In diesem Falle dürfen Sie im Anschluss für 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen und müssen daher eine Begleitperson mitbringen, die Sie nach Hause fährt.

Unsere Präventions-Angebote

Gehören Sie zu einer Risikogruppe? Leiden Sie unter Vorerkrankungen? Dann nutzen Sie unser Vorsorgeangebot wie z.B: 

Wir beraten Sie gern zu individuellen Vorsorgeuntersuchungen, die genau auf Sie zugeschnitten sind.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Wir beraten Sie gerne