Was bringt mir diese Untersuchung?

Screening der Becken-Bein-Gefäße

Nach einem Screening der Gefäße im Bereich des Beckens und der Beine erfolgt durch unsere Fachärztinnen und Fachärzte eine umfassende Beurteilung Ihrer Arterien. Gerade was Verkalkungen, Engstellungen oder etwaige Verschlüsse betrifft. Also die ideale Vorsorgeuntersuchung in Bezug auf das Krankheitsbild der Arteriosklerose.

Risikofaktoren der Arteriosklerose

Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)

Hohes Lebensalter

Diabetes mellitus

Zigarettenrauchen/Nicotin-Konsum

Familiäre Belastung

Stress

Erhöhte Blutfettwerte (Hyper­lipidämie / Hyper­cholesterinämie)

Diagnostik

Befundbild eines Becken-Bein-Screenings

AlpRad – Radiologisches Zentrum Alpenrand bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Check-up/Screening der Becken-Bein-Gefäße durchführen zu lassen. Dabei können krankhafte Veränderungen und Verengungen der Arterien ausgeschlossen oder frühzeitig erkannt und eine geeignete Behandlung eingeleitet werden.

Zur Darstellung der Becken-Bein-Gefäße nutzen wir vordergründig die moderne Technik der magnetresonaztomographischen Angiographie (MR-Angiographie, MRA). Bei erwaigen Kontraindikationen (z.B. Herzschrittmacher) ist eine computertomographische Angiographie (CT-Angiographie, CTA) möglich.

Für weitergehende Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch oder persönlich in unserer Praxis zur Verfügung.

Bei dieser Vorsorgeuntersuchung handelt es sich um eine IgeL-Leistung.

Individuelle Gesundheitsleistungen (kurz „IgeL“ genannt) sind ärztliche Leistungen, deren Kosten aus verschiedenen Gründen nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Als Privatpatient oder mit einer Zusatzversicherung können diese Leistungen häufig erstattet werden.